Bioresonanztherapie

Bioresonanztherapie

Bioresonanz setzt sich aus dem griechischen Wort bios = Leben und dem lateinischen resonare = mitschwingen, zusammen.

Die Grundidee der Bioresonanztherapie ist, dass unsere Regulationsmechanismen ausgetestet werden. Störquellen können unseren Körper in seiner Balance stören. Solange der Körper in Dysbalance ist, entwickelt er im Laufe der Zeit Symptome und Krankheiten. Wir reagieren individuell unterschiedlich empfindlich auf gewisse Substanzen oder Störquellen. Eine Zeitlang kompensiert unser Körper, doch irgendwann beginnt er zu schwächeln, d.h die ersten Krankheitssymptome treten auf. erst schwach, vereinzelt und dann immer öfter und stärker.

Je mehr ich von störenden Substanzen in meinem Körper habe, d.h in Resonanz gehe, kann mich Das auf Dauer krank machen. Es muss herausgefunden werden, was den Körper belastet und ausgeleitet oder neutralisiert werden.

Bei Kindern habe ich in meiner Praxis erfreulich gute Erfolge, vielleicht weil sich bei ihnen noch nicht so viel angesammelt hat und die eigenen Selbstheilung- und Regulationskräfte noch fitter sind. Dies ist meine ganz persönliche Beobachtung und Vermutung.

Die Bioresonanztherapie ist eine Behandlung ohne Medikamente. Dies heißt aber leider nicht automatisch, dass Sie deshalb keine Medikamente mehr brauchen.

Diese Therapieform ist eine wissenschaftlich nicht belegte alternativmedizinische Methode.

Sie wollen wissen, ob diese Therapie für Sie in Frage kommt?

Vereinbaren Sie ein Beratungstermin in meiner Praxis in Lich

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine email.